Musik aus der Ferne

Musik aus der Ferne

Freitag, 22.05. - 20:30 Uhr

Eine Klangreise mit dem JEMM Music Project und Mattia Martorano (Violine), Jack Alemanno (Holz-Schlagzeug), Emanuel Valentin (Hang, Gubal, Percussion), Max Castlunger (Steel Pan, Flöten, Percussion), Marco Stagni (Kontrabass), Mattia Martorano (Violine)

www.jemm.eu

„Was wir da zu hören bekommen, ist mehr als eine Klangreise um die ganze Welt,“ schreibt Benno Simma. Die vier Südtiroler Klang-Künstler vereinen in ihrer Musik ausdrucksstarke rhythmische und melodische Kompositionen, die sie auf ganz unterschiedlichen Instrumenten zum Ausdruck bringen: Ausgehöhlte Baumstämme werden zu imposanten Basstrommeln, Holzlamellen entlocken sie eingängige Melodien und die karibische Steel Pan und das schweizer Hang verschmelzen all diese Klänge zu einer einzigartigen Mischung. In dieser außergewöhnlichen Besetzung scheint der Kontrabass noch das einzige bekannte Instrument zu sein. Hinzu kommt an diesem Abend noch Mattia Martorano mit seiner Violine.

Mattia Martorano (1980) ist ein vielseitiger Musiker, der sowohl in der Klassik wie auch im Jazz zuhause ist. Er studierte Violine mit Sonick Tchakerian, Jazz bei Paolo Birro und Umweltingeneurwesen an der Universität von Padua, gewann internationale Preise, spielte in klassischen Orchestern (Orchestra Pietro D‘Abano, Orchestra Delle Venezie) und arbeitete mit Musikern wie Tammy McCann (Ray Charles band), Jino Touche, Daniele Di Gregorio (Paolo Conte band), Bruno Cesselli, Tomaso Lama, Giampaolo Ascolese, Lino Brotto, Ettore Martin, Michele Calgaro, Luca Campioni, Kelly Joyce, Kuasar String Kuartet, etc. zusammen.